Blueprint - Duett für einen Zwilling

Mit 30 Jahren hat die weltberühmte Pianistin Iris Sellin erfahren, dass sie an einer unheilbaren Krankheit leidet. Um ihre Kunst und ihr geniales Talent zu bewahren, hat sie sich klonen lassen. Ihre Tochter Siri wird die exakte Kopie der Mutter und setzt deren Werk fort – bis sie erfährt, wer sie wirklich ist. Der Rückblick am Grab der Mutter wird zum Kampf um das eigene Ich .

Eine Geschichte über die Frage nach der Einzigartikgeit des Menschen.

Charlotte Kerners Roman BLUEPRINT erhielt den Deutschen Jugendliteraturpreis und wurde mit Franka Potente in der Rolle der Siri von Rolf Schüber (Gloomy Sunday) verfilmt. Die Bühnenfassung von Tatjana Rese basiert auf dem Roman und ist auf die Umsetzung mit Bühnenmitteln ausgerichtet.

Tatjana Rese, Regisseurin und Autorin, hat Charlotte Kerners beängstigend aktuellen Roman über ein geklontes Mädchen für die Bühne bearbeitet. In der Doppelrolle von Mutter Iris und Tochter Siri wird die Identitätsfindung einer jungen Frau nachgezeichnet und zugleich die moralische Legitimation einer Wissenschaft in Frage gestellt, der alles machbar zu sein scheint, was technisch möglich ist.

  • von Tatjana Rese
  • mit Karin Schroeder
  • nach einem Roman von Charlotte Kerner
  • c Stückgut Bühnen- und Musikverlag München
  • Regieassistenz Anne-Rieke Bendig
  • Bauten Norbert Meyer
  • Kostüm Michaela Wagner
  • Musikbearbeitung Tom Wolter
  • Bühne & Licht Andreas Goehrt
  • Regie Tatjana Rese
  • Fotos Claus Richter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen