Dachhasenpolka

Sirenengeheul und Dauerregen. Lene und Stefan, zwei nicht näher miteinander bekannte Nachbarn flüchten vor den Wassermassen einer Jahrhundertflut auf das Dach ihrer Mietskaserne. Als die Rettung auf sich warten lässt, arrangieren sich die beiden notgedrungen auf ihrer kleinen Insel. Doch die Freude über lebensnotwendige Dachbodenfunde und angeschwemmte Dosennahrung weicht schnell einem Kampf um Hab und Gut und Rechthaben und bald heißt es Regeln aufstellen, Territorien abstecken und Grenzen bewachen. Aber die Flut steigt immer weiter! Und was passiert, wenn das kleine trockene Refugium in Gefahr gerät, weil es noch mehr Menschen gibt, denen das Wasser bis zum Hals steht und die das rettende Dach erreichen wollen? 
Dachhasenpolka erzählt auf amüsant nachdenkliche Weise von kleinen Nachbarschaftsstreitigkeiten und großer Engstirnigkeit. Ein Stück über uns, denn Vorurteile haben wir doch alle. Oder?

  • mit Karin Schroeder und Andreas Goehrt
  • Kostüme Melanie Kuhl
  • Bühnenbild Andreas Goehrt
  • Regieassistenz Tomke Heeren, Max Scheuer
  • Regie Sebastian Kautz
  • Fotos Andreas Hartmann

Presse

“ … glänzen mit Mimik, Gestik, einem unglaublichem Timing und immer wieder mit dem Ausflug in die Situationskomik.“ 

Rotenburger Kreiszeitung

 

„Eine wohldosierte Portion Stoff zum Nachdenken …“

Rotenburger Rundschau

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen