Der letzte Flug

Am 31. Jul1 1944 startet Antoine de Saint-Exupéry, der Autor des „kleinen Prinzen“ mit einer unbewaffneten P-38 Lightning zu einem Aufklärungsflug über die französischen Alpen. Er kehrt von diesem letzten Flug nie zurück. Sein Verschwinden wurde zum Mythos. So, wie der kleine Prinz nach 44 Tagen die Erde verließ, verschwand Saint-Exupéry 44-jährig am 31. Juli 1944. Erst 2006 klärt sich das Geheimnis um Saint-Exupéry in allen Einzelheiten. Ein deutscher Pilot hatte das Aufklärungsflugzeug über dem Mittelmeer abgeschossen, ohne zu wissen, wen er damit in den Tod schickte. Andreas Goehrt beschreibt die Lebenswege zweier fanatischer Piloten, die in einer schicksalhaften Begegnung münden.

  • von Alvaro Solar & Andreas Goehrt
  • mit Andreas Goehrt
  • Bühne Solar, Goehrt
  • Objekte Cristina Collao
  • Fotos Andreas Hartmann
  • Regie Alvaro Solar
  • Fotos Andreas Hartmann

Presse

Goehrt gelingt es unter der Regie von Alvaro Solar genial die Geschichte des Erschaffers des kleinen Prinzen zu erzählen. Und zwar durch die Brille dessen, der schon früh von den Büchern des Flugpioniers begeistert war – vielleicht nur durch ihn zur Fliegerei gekommen ist-, ihm selbst einmal begegnete und am Ende für seinen Tod verantwortlich war. Aber war er das wirklich? Wer lädt im Krieg schuld auf sich?

Rotenburger Rundschau (Vollständiger Artikel) 

 

„Der letzte Flug“ bietet einen abwechslungsreichen Abend mit einem brillantem, äußerst wandlungsfähigen Schauspieler, der nicht nur den Kampf eines alten Mannes mit sich selbst auf die Bühne bringt, sondern auch noch humorvoll unterhalten kann.

 Rotenburger Kreiszeitung (Vollständiger Artikel) 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen