Ebbe

Ebbe lebt in einem kleinen Dorf irgendwo an der Nordsee. Hier ist alles sauber und ordentlich, nur Ebbe nicht. Ebbe ist laut, fröhlich und schmutzig. Die Dorfbewohner mögen sie nicht, sie ist ihnen fremd. So sitzt Ebbe jeden Abend allein auf einem Steg am Meer und schaut dem Tag hinterher. „Schwapp…“ braust eine Welle über den Strand. „Aua, verdammt! Hilfe“ hört Ebbe eine leise Stimme zwischen den Kieselsteinen rufen. Auf dem weißen Sand entdeckt Ebbe einen roten Fleck, der sich als eine wundersame, sprechende Blume entpuppt, die durch einen Sturm aus ihrer Heimat fortgerissen wurde. Sie werden Freunde. Doch eines Tages bekommt die Blume Heimweh…

 

für Kinder ab 4 Jahre und Erwachsene

  • von Karin Schroeder und Andreas Goehrt 
  • in Zusammenarbeit mit Albert Wendt 
  • mit Karin Schroeder
  • Musik Thomas Pohle
  • Regie Andreas Goehrt
  • Fotos Theater Metronom

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen